Termin

25.08.2024

Kontakt

+49 (0) 1577 1577 757

E-Mail

info@sparkassenlauf.com

··· Online-Anmeldung freigeschaltet ···

Neues Jahr- neue Ziele

Neues Jahr- neue Ziele

Der Sparkassenlauf geht am 25. August 2024 auf seine 19. Runde und wir möchten euch herzlich dazu einladen, an diesem einzigartigen Laufevent teilzunehmen. Egal, ob ihr erfahrene Marathonläufer seid oder erst eure ersten Schritte in der Laufwelt macht – der Gladbecker Sparkassenlauf bietet für jeden die passende Strecke und eine unvergessliche Erfahrung.

Warum solltet ihr euch anmelden?

🏃‍♀️ Vielfältige, wunderschöne Strecke: Vom 5-km-FunWalk bis zum anspruchsvollen Halbmarathon – wir haben für jeden Läufertyp die passende Herausforderung. Auch für Bambinis und Heranwachsende haben wir altersgerechte Angebote.

🎉 Gemeinschaftsgefühl: Der Gladbecker Sparkassenlauf bringt Menschen zusammen. Teilt die Freude am Laufen mit Gleichgesinnten und erlebt die einzigartige Atmosphäre des Events.

🌳 Naturschönheiten: Genießt die parkähnliche Landschaft entlang der Laufstrecke und lasst euch von der grünen Umgebung inspirieren.

(mehr …)

Gladbecker Sparkassenlauf feiert die Volljährigkeit

Gladbecker Sparkassenlauf feiert die Volljährigkeit

Trocken hinter den Ohren war der Gladbecker Sparkassenlauf am vergangenen Sonntag zwar nicht, dennoch konnte das Laufereignis seinen 18. Geburtstag feiern. Beginn und Ende der Veranstaltung waren etwas mit Regen gesegnet, dazwischen jedoch glänzte Petrus mit bestem Läuferwetter, einem Mix aus Sonne und Wolken und nicht zu warmen 21 Grad.

Vielfalt an Strecken

Insgesamt fanden 643 Läufer plus Begleitungen den Weg ins Wittringer Stadion, um an einem der sieben angebotenen Wettbewerbe teilzunehmen. Beim Bambinilauf bis hin zum Halbmarathon konnten die Kleinen und Großen durch die parkähnliche und witterungsgeschützte Strecke im Wittringer Wald walken, laufen oder rennen. Dabei kamen stattliche Leistungen zustande.

Echte Profis in Laufschuhen am Start

Der elfjährige Phil Streitberg vom SuS Bertlich konnte die 1,5 Kilometer in sehr guten 5:21 Minuten beenden. Damit machte er über 30 Sekunden auf Platz zwei gut, welcher vom altersgleichen Justus Meyer vom SSV Buer belegt wurde.

Auf gleich zwei Strecken zeigte sich Prince Touray in Bestform. Als Doppelstarter siegte der 27-Jährige in nur 17:13 Minuten über die 5,0 Kilometer. Drei Stunden später startete Touray auf der 10,0 Kilometer-Distanz und siegte dort in 36:19 Minuten vor Patrick Schwager vom LC Adler Bottrop (37:46 Minuten).

Den Halbmarathon gewann Timo Schaffeld vom RWO Endurance Team in 1:13:10 Stunden. Platz zwei sicherte sich Yann Laser vom LC Adler Bottrop in 1:14:43 Stunden.

Ganz entspannt bei den Kleinen

Auf der Bambini-Strecke ging es deutlich langsamer und entspannter zu als auf den langen Strecken. Die 421 Meter der Bambini entspricht einem Hundertstel der klassischen Marathondistanz.  Die kleinen Racker im Laufalter bis 5 Jahre laufen ihre Strecke ohne Zeitmessung und ohne Wettkampfdruck. „Die Kleinen sollen an den Sport herangeführt werden und das Erlebnis mit Spaß und nicht mit Druck verknüpfen,“ so Organisator Tim Tersluisen. Die Belohnung ist eine rege Teilnahme der Familien, welche die Kinder im Ziel begrüßen. Die Stoppelhopser erhalten dort kleine Medaillen und Sachpreise der Sponsoren.

Teams mit vielen Teilnehmern

Mit 33 gemeldeten Startern konnte das RWO Endurance Team auch die größte vorangemeldete Gruppe stellen. Das Team hatte den knappen Vorsprung von nur einer Meldung vor dem zweitplatzierten Team von „Der Kleine Bergmann“, einem der Sponsoren des Gladbecker Sparkassenlaufs.

Zufriedenheit auf allen Seiten

Großes Lob von allen Seiten erhielt erneut die Gesamtorganisation und die Vorbereitung der Strecke. Die gute Kennzeichnung des Streckenverlaufs, der Kilometerabschnitte und möglicher Gefahrenstellen sind die Stärken der Gladbecker Strecke. Die Strecke liegt bereits seit vielen Jahren in den erfahrenen Händen von Peter Schichtholz aus der Fun Runner-Abteilung des VfL Gladbeck.

Auch die Verpflegung erhielt wieder viel Lob. Sigrid Mollenhauer, ebenfalls Fun Runnerin, stellte mit Ihrem Team viele hundert Liter Wasser, Apfelsaftschorle, Isogetränke sowie 70 Kilo Bananen und 40 Kilo Pink Lady-Äpfel bereit. Die drei Verpflegungsstationen an der Strecke hatten gut zu tun.

Für den technischen Ablauf der Zeitmessung war das Zeitmessteam aus Bertlich im Einsatz. Wolfgang und Sebastian Lange stellten das erste Mal Nettozeiten und Live Timing bereit, was ebenso guten Anklang fand. Die Ergebnisse aus Bertlicher Feder präsentiert unser Sprecher Laurenz Thissen aus Weeze in gewohnt launiger Weise. Dadurch gestaltete sich der Ablauf werde gehetzt noch entstanden Längen.

Ehrungen durch Bürgermeisterin Weist und Sparkassenvorstand Steiner

Bei den Siegerehrungen zeigten sich viele strahlende Gesichter. Bürgermeisterin Bettina Weist ließ es sich trotz äußerst holprigem Wochenendablauf nicht nehmen, einige Siegerehrungen durchzuführen. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Gladbeck, Marcus Steiner, überreichte Frau Weist unzählige Pokale und Urkunden, die ihr das Ehrungsteam um Christiane Weng vorbereitete.

Viele ehrenamtliche Helfer dabei

Über 40 ehrenamtliche Helfer waren im Einsatz, um den 18. Gladbecker Sparkassenlauf zu einem Erfolg zu machen. Darunter die Vereinskameraden aus der Fun Runner-Abteilung, um Chefin Anja Rückmann. Ebenso die Kampfrichter des FLVW-Kreises Gelsenkirchen, die am Sonntag ausnahmsweise als Streckenposten für Sicherheit sorgten und das Abkürzen verhinderten. Zudem halfen die Trainer und Athleten der Leichtathletikabteilung, die zeitgleich ihre Athleten coachen mussten. Ein Spagat, der nicht ganz einfach war. 
Die medizinische Versorgung stellte das Deutsche Rote Kreuz Gladbeck mit seinen ehrenamtlichen Rotkreuzlern sicher. Deren Einsatzleitung hatte Wilhelm Walter.

Wir sagen Danke

Das Organisationsteam dankt allen Teilnehmern und Helfern des Laufs. Ein ganz besonderer Dank gilt den Sponsoren und der Stadtverwaltung Gladbeck, die den Lauf seit Jahren fördern und im Fortbestand sichern.

Die nächste Ausgabe des Gladbecker Sparkassenlaufs findet statt am 25.08.2024. Alle Ergebnisse und weitere Informationen finden Sie unter https://www.sparkassenlauf.com

[Tim Tersluisen]

Anmeldeschluss für Gladbecker Sparkassenlauf ist Mittwoch

Anmeldeschluss für Gladbecker Sparkassenlauf ist Mittwoch

Am 27.08.2023 geht der Gladbecker Sparkassenlauf in die 18. Runde. Interessierte können sich noch bis einschließlich Mittwoch, den 23.08.2023, anmelden.

Viel Neues und viel Bewährtes

In der 18. Auflage haben die Veranstalter des VfL Gladbeck vieles verändert. Zwar bleiben die angebotenen Strecken von 1,5 km bis zum Halbmarathon gleich, sie wurden jedoch völlig neu vermessen. Damit ist der Lauf zertifiziert und bestenlistenfähig. Zudem wird die Zeitmessung anders aufgestellt: Ab sofort gibt es das Live-Timing mit Netto-Zeiten für alle Läufe sowie den Online-Rennverlauf mit Vorausberechnung der Zielzeit für die Läufer. Frisch gewaschen werden die Veranstaltungsshirts sein, die die Sparkassenläufer*innen direkt beim Lauf tragen können, wenn sie sich für ein Shirt entschieden haben. Diese sind in diesem Jahr rot- passend zur Sparkasse und passend zum VfL Gladbeck.

Organisation vom Feinsten

Das besondere Steckenpferd der VfLer ist die Ablaufsteuerung. Viel Erfahrung und viel Grübeln haben eine perfekte Verzahnung von sechs Laufwettbewerben und Siegerehrungen in kurzer Abfolge auf derselben Strecke ergeben. Von der Verpflegung über die Helfer bis hin zur Ausschilderung der Strecke geben die Läufer*innen Jahr für Jahr Bestnoten für das Team des Gladbecker Sparkassenlaufs. Noch bis Mittwoch anmelden Anmeldungen nimmt der Verein noch bis Mittwochnacht (23.08.23, 23:59 Uhr) entgegen. Das Meldeportal findet man unter https://sparkassenlauf.com Dort findet man auch viel Wissenswertes rund um den Lauf.
Neuer Service: Unsere Veranstaltungsshirts werden vorgewaschen

Neuer Service: Unsere Veranstaltungsshirts werden vorgewaschen

Hier ist es: Das Veranstaltungsshirt 2023 steht fest. Es ist rot mit weißem Logodruck. Rot, das passt zur Sparkasse Gladbeck, das passt zum VfL Gladbeck. Vor fünf Jahren hatten wir das letzte Mal unsere Haus- und Lieblingsfarbe zur Shirtfarbe gemacht. Es ist wieder Zeit, die Vestische Kampfbahn in ein rotes Farbemeer zu verwandeln.

Die Qual der Wahl

Fast schon zur Gretchenfrage gerät die Wahl einer Farbe. Ob beim Laufschuh oder beim Auto- es fällt nicht leicht, sich für eine Farbe zu entscheiden. In diesem Jahr jedoch ist es uns leicht gefallen. Denn der VfL Gladbeck besteht seit 100 Jahren, was wir auch mit der Shirtfarbe feiern wollen. „Darum stand es von vornherein fest, dass wir das Rot nehmen wollen.“, so Tim Tersluisen vom Orga-Team des Gladbecker Sparkassenlaufs. „Im kommenden Jahr werden wir wieder die Läuferschaft befragen, welche Farbe es werden soll.“, so Tersluisen weiter.

Neu: Frisch gewaschene Shirts zum bedenkenlosen Sofort-Gebrauchen

In diesem Jahr erwartet unsere Läufer*innen etwas Besonderes. Alle Shirt aus 2023 werden frisch gewaschen an die Läufer*innen ausgegeben. Wir werden die Shirts sorgfältig im Öko-Schonprogramm mit Perwoll Renew Sport (zur Info an alle Allergiker) waschen. Die Shirts hinsichtlich der Hygiene bedenkenlos beim Lauf getragen werden.

Warum noch zögern?

Noch nicht angemeldet? Ein Grund mehr, neben der top Versorgung, der flachen und schnellen Strecke, sowie den vielen, freundlichen, ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, sich für den 27.08.2023 anzumelden. Es wird wieder eine spitzen Laufveranstaltung!

Hier klicken und anmelden…

Nettozeiten und Live-Timing beim Sparkassenlauf

Nettozeiten und Live-Timing beim Sparkassenlauf

Zum ersten Mal bieten wir beim Gladbecker Sparkassenlauf Nettozeiten an. Ebenso gibt es zum ersten Mal das Live-Timing, bei denen das Rennen online live verfolgt werden kann!

Nettozeiten sind eine feine Sache: Braucht man bei größeren Startfeldern länger, bis man die Starlinie erreicht, vergehen nicht selten wertvolle Minuten, die in der Bruttozeit der Sportler versteckt sind. In Wirklichkeit war der Läufer jedoch viel schneller, als die Bruttozeit vermuten lässt. Daher haben wir uns entschieden, ab sofort Nettozeiten anzubieten. Zwar wird die Veranstaltungswertung ausschließlich auf Basis der Bruttozeiten durchgeführt, jedoch ziehen die Nettozeiten in die Bestenliste ein und finden dort ihre Wertschätzung.

Zudem können wir in diesem Jahr das Live-Timing anbieten. Durch die Verwendung des RaceResult 5000-Systems mit Mobilfunkanbindung können wir die Trackingdaten live auf dem Raceresult-Server ablegen. Von dort lässt sich dann der Rennverlauf beobachten. Eine großer Mehrwert für Freunde und Verwandte, die das Rennen aus der Ferne oder am Handy beobachten wollen.

Möglich macht dies der Einsatz des Zeitmessteams aus Bertlich, das uns in diesem Jahr als Unterstützung zur Verfügung steht.

Wir sagen schon jetzt Danke und freuen uns auf die Rückmeldungen unserer Läufer*innen.

Bildquellen:

VfL-Mitglieder starten noch günstiger

VfL-Mitglieder starten noch günstiger

Wer Mitglied des VfL Gladbeck ist und beim Sparkassenlauf starten möchte, erhält einen besonderen Bonus: Das Startgeld reduzieren wir in der jeweiligen Staffel um 50 %. Ihr startet also zum halben Preis.

Was müsst Ihr tun?

Meldet Euch über unser Kontaktformular und gebt folgendes an:

  • Den Wunsch, als VfL-Mitglied zum halben Preis zu starten
  • Name und Vorname der Starter*innen
  • Jeweils eine Mailadresse pro Starter*in

Wir senden Euch nach der Prüfung der Mitgliedschaft jeweils einen personalisierten Gutscheincode, mit dem Eure Startgebühr bei der Anmeldung um 50% reduziert wird.

Andere Wege fürs Gewähren eines rabattierten Starts können wir leider nicht anbieten.

Das Orgateam wünscht Euch einen tollen Lauf und freut sich auf Euch!

Bildquellen:

Neu vermessen – komplett bestenlistenfähig

Neu vermessen – komplett bestenlistenfähig

Der Gladbecker Sparkassenlauf ist vollumfänglich bestenlistenfähig. Die Strecken 1,5km, 5 km 10 km und Halbmarathon wurden neu vermessen und sind bis zum 31.12.2027 DLV-zertifiziert.

Verlängern, verlängern und verlängern von Protokollen geht nun mal nicht. Darum haben wir Ende 2022 die Strecken unseres Sparkassenlaufs aufwendig neu vermessen lassen. Neu in die Vermessung aufgenommen haben wir die 1,5 km-Strecke des Schülerlaufs. Daher können wir auch auf dieser Strecke im kommenden Jahr den Kreismeistertitel ausloben und die Ergebnisse in die Bestenliste melden.

Bei der Vermessung werden die Laufstrecken rückwärts mit einem Jones-Counter-Fahrrad abgefahren und jeder Kilometerabschnitt dokumentiert. In unserem Fall hat der DLV-Streckenvermesser Ortwin Roye die Aufgabe übernommen. Ortwin hatte bereits die erste Vermessung des Sparkassenlaufs im Jahr 2005 durchgeführt und kannte die Strecke gut. Nachdem das Messrad kalibriert war, ging es auf die Stecke: Immer rum um das Wasserschloss Wittringen. Nur, dass die Strecken entgegen der Laufrichtung abgefahren wurden. Glücklicherweise zeigte sich der Wettergott gnädig, sodass Ortwin und Tim Tersluisen bei angenehmen Temperaturen und Trockenheit innerhalb von sechs Stunden die Vermessung abschließen konnten.

Sofern die Strecken keine Änderung erfahren, gilt die DLV-Zulassung nun bis zum 31.12.2027. Bis dahin heißt es also: Gut gelaufen beim Gladbecker Sparkassenlauf.

 

 

 

Bildquellen:

Marathonbahn: Kanalbauarbeiten an der Ringallee fast abgeschlossen

Marathonbahn: Kanalbauarbeiten an der Ringallee fast abgeschlossen

Fast vier Wochen vor dem angekündigten Termin sind die Kanalbauarbeiten an der Ringallee im Zuge des vierten Bauabschnittes des Trennsystems Jovyplatz in Wittringen so gut wie abgeschlossen. Die Marathonbahn und die seit Oktober 2019 gesperrten Wege können ab Freitag, 8. Mai, wieder von Spaziergängern, Läufern und Radfahrern genutzt werden.

Innerhalb von acht Monaten wurde das aufwändige Projekt zur Regenwassernutzung, bei dem zukünftig Schmutz- und Regenwasser getrennt in den unterirdischen Kanälen geführt werden, für insgesamt 3,6 Millionen Euro realisiert. Dazu wurden neue Kanäle in der Ringallee vom Wittringer Mühlenbach bis zu der Kreuzung In der Dorfheide / Gildenstraße gebaut.

Das Trennsystem Jovyplatz geht damit in den regulären Betrieb, der Wittringer Mühlenbach wird so mit Regenwasser gespeist. Die Arbeiten sind auf der Zielgeraden: So hat die Ringallee im Bauabschnitt zuletzt eine neue Wegdecke aus Dolomitsand erhalten, auch die Zuwegung zwischen Ringallee und Gildenstraße wurde neu gepflastert. Bis auf kleinere Restarbeiten ist alles fertig.

Die Wiederbepflanzung mit Alleebäumen, Stauden und Sträuchern in diesen Bereichen soll im Herbst 2020 folgen.

Quelle: PM #272 der Stadt Gladbeck vom 07.05.2020

Kanalbau in Wittringen: Ein Drittel ist schon geschafft

Kanalbau in Wittringen: Ein Drittel ist schon geschafft

Die Politik sah sich auf der Baustelle auf der Marathonbahn um. Die Stadt ist mit dem Bauverlauf zufrieden. Das Projekt liegt voll im Zeitplan. Lesen Sie mehr mit WAZ Plus.
Bilderservice beim Gladbecker Sparkassenlauf

Bilderservice beim Gladbecker Sparkassenlauf

Unsere diesjährige Service-Ergänzung wird den Läufer*innen gefallen: Wir bieten beim 16. Gladbecker Sparkassenlauf zum ersten mal einen eigenen Bilderservice an. Die Preisgestaltung für die Download-Dateien wird sehr moderat ausfallen.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Immer wieder meldeten unsere Sportler zurück, dass sie unter den freien Bildern in unseren Galerien sich selbst nicht gefunden haben. Eine nachvollziehbare Enttäuschung, wenn doch ein Foto das beste Andenken an sein Lauferlebnis ist. Es holt den Moment und sogar die gesamte Veranstaltung zurück und lässt das Erlebte neu erleben.
Daher setzten wir in diesem Jahr darauf, Ihnen alle Fotos anbieten zu können. Nur wenige Stunden nach dem Lauf können Sie unter shop.sparkassenlauf.com nach Fotos mit Ihnen suchen. Eine Funktion zum Filtern von Startnummern wird Sie dabei unterstützen. Die Preise variieren je nach Größe des Downloadbilds von 1,00 bis 5,00 Euro. Zahlen können Sie mit allen gängigen Zahlungsmitteln, außer der Rechnung. Die Abwicklung übernimmt unser Dienstleister https://www.pictrs.com/.

Leichtathleten auf Modelsuche

Unser Fotodienst besteht aus engagierten, erfahrenen Hobby-Fotografen, die normalerweise im Trainingsdress zwischen Sandgrube und Tartanbahn unterwegs sind. Beim Sparkassenlauf zeigen sie ihre Fotografen-Qualitäten und teilen das Ergebnis gerne mit Ihnen. Bereits wenige Stunden nach dem Lauf werden die Fotos online einseh- und kaufbar sein. Also: Bitte recht freundlich, wenn Sie unterwegs auf der Laufstrecke sind. Unter den vielen Fotografen befinden sich auch die unserer Leichtathletik-Abteilung.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dem neuen Angebot ein paar schöne Erinnerungen nachliefern können!

Hendrik Pfeiffer unterbietet im Anzug den Guinness-Weltrekord im Halbmarathonlauf

Hendrik Pfeiffer unterbietet im Anzug den Guinness-Weltrekord im Halbmarathonlauf

Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid) hat es trotz der Temperaturen um 30 Grad geschafft. Der 25-jährige Wattenscheider legte beim 6. Vivawest-Marathon die Halbmarathon- Distanz im Anzug sowie mit Schlips und Kragen in beachtlichen 1:12:47 Stunden zurück und stellte damit einen neuen Guinness-Weltrekord auf.

Pfeiffer unterbot  die bisherige Weltbestmarke um 5:23 Minuten.. „Bei der Wärme war das eine absolute Grenzerfahrung für mich. Allerdings hat der Anzug meine Beinfreiheit nicht so stark eingeschränkt, wie ich ursprünglich dachte. Ich hatte während des Rennens jedoch das Gefühl, als hätte man mich mit Kleidung in eine heiße Badewanne gelegt,“ berichtete Pfeiffer im Ziel.. Der Journalistik-Student der TU Dortmund , der am vergangenen Freitag vom DLV bereits für den Marathonlauf bei den Europameisterschaften in Berlin nominiert  wurde,  hat die Halbmarathon- Strecke in einem normalen Renndress  schon einmal in 1:03:42 Stunden (2015) zurückgelegt.

Den Anzuglauf betrachtete er als hervorragendes Training für die EM in Berlin. „Dort muss ich wahrscheinlich auch mit hohen Temperaturen rechnen. Nun bin ich bestens darauf eingestellt,“ schmunzelte der Wattenscheider, der wegen seiner Achillessehnen-Probleme vor der EM keinen weiteren Wettkampf mehr bestreiten möchte.

Der Sieger des letztjährigen Köln-Marathons möchte nämlich nichts  aufs Spiel setzen.. Schließlich ist er ein „gebranntes Kind“. Obwohl er sich vor zwei Jahren  beim Düsseldorf-Marathon mit der Zeit von 2:13:11 Stunden für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifiziert hatte, konnte er dort gesundheitsbedingt nicht starten.

Der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde war für Hendrik Pfeiffer mit strengen Auflagen verbunden. So wurde vor dem Rennen genau seine Kleidung überprüft.  Zwei unabhängige Radfahrer begleiteten ihn, und alle zwei Kilometer wurde ein Foto von ihm gemacht.

Mit seinem ungewöhnlichen Lauf wollte  Hendrik Pfeiffer für die duale Karriere, das heißt, für die Vereinbarkeit von Leistungssport und beruflicher Ausbildung werben. „Wenn ich mich auf einen Marathon vorbereite, benötige ich 14 Wochen, in denen ich bis zu 200 Kilometer pro Woche zurücklege. Das ist  schon ein Vollzeitjob, denn es kommt ja noch die Regenerationszeit hinzu. Da kann man im Grunde genommen nichts mehr machen. In Kenia ist der Tagesablauf bei den Läuferinnen und Läufern nahezu immer derselbe: Schlafen, laufen, schlafen und laufen.. Das geht bei uns nicht. Wir müssen uns daher neben dem Sport ein zweites Standbein aufbauen,“ betonte Hendrik Pfeiffer. Neben seinen sportlichen Aktivitäten und seinem Journalistik-Studium an der TU Dortmund arbeitet der Wattenscheider Langstreckler, der mittlerweile in Gelsenkirchen wohnt, als Werkstudent im Bereich Corporate Communikations beim Stahlhändler Klöckner & Co SE in Duisburg.

Hendrik Pfeiffer kennt große Talente, die der Leichtathletik angesichts der geringen staatlichen Förderung verloren gingen. Daher liegt ihm die Vereinbarkeit zwischen beruflicher Ausbildung und Sport sehr am Herzen:  „Vielleicht kann man durch das Modell, das ich praktiziere, auch andere Unternehmen und Athleten dazu animieren, einen ähnlichen Weg zu bestreiten. Durch das Beschäftigen von Leistungssportlern besteht eine Win-Win-Situation für beide Seiten.“

Elias Sansar eilt auf den letzten Kilometern zum Sieg

Im Marathonlauf  siegte Elias Sansar (LG  Lage-Detmold/Bad Salzuflen) dank  einer starken Schlussphase  in 2:26:16  Stunden vor dem  Äthiopier Tilahun  Babsa (2:28:31Std.) und dem Briten Nikki Johnstone (2:28:44 Std.) Noch bei 30km hatte das Spitzentrio zusammengelegen. „Bei meinem Erfolg hat sich ausgezahlt, dass ich  bei den hohen Temperaturen nicht allzu schnell angegangen bin, sodass ich auf den letzten Kilometern noch einmal richtig Tempo machen konnte,“ erklärte der 38-jährige Langstreckler der LG Lage Detmold Bad Salzuflen.

Der Lauf der Frauen war eine klare Angelegenheit für  Dioni Gorla (ART Düsseldorf), die in 3:00:36 Stunden vor Angela Moesch (LG Deiringsen, 3:05:31 Std.)  und Sigrid Bühlet (LAZ Puma Rhein-Sieg, 3:15:15 Std.) lag.

Mi 9.519  Starterinnen und Startern gab es bei der sechsten Auflage des Ruhrgebietslaufes, der die Städte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck miteinander verband, einen neuen Teilnehmerrekord.

Beitrag: Peter Middel – FLVW.de

Teil der Marathonbahn wird Ende 2018 für ein Jahr gesperrt

Teil der Marathonbahn wird Ende 2018 für ein Jahr gesperrt

Die Marathonbahn in Wittringen wird Ende des Jahres wegen umfangreicher Kanalbauarbeiten gesperrt. Und das für einen langen Zeitraum – für rund ein Jahr. Allerdings: Die Stadt richtet eine Umleitung ein, die nur zehn Meter länger ist als die Hauptstrecke und die auch eine provisorische Beleuchtung bekommt, so dass Jogger auch in der dunklen Jahreszeit in den Abendstunden ihrem Hobby nachgehen können.

Gesperrt wird die Marathonbahn in etwa zwischen dem Spielplatz in Höhe Gildenstraße/In der Dorfheide (ab Hauptweg zum Schloss) und der Brücke über den Wittringer Mühlenbach hinter dem Stadion. Zwischen beiden Stellen wird ein abzweigender Weg als Ausweich­strecke genutzt und dafür auch noch entsprechend hergerichtet.

Kanäle werden hinter dem Freibad angeschlossen

Grund für die Sperrung ist der Bau eines Mischwasser- und eines Regenwasserkanals, erläutert Frank Restemeyer, städtischer Experte in Sachen Abwasserkanalbau. Beide Kanäle werden im Bereich hinter dem Freibad an das dort vorhandene Netz angebunden.

Der Abwasserkanal an den unter der Marathonbahn befindlichen großen Schmutzwasserkanal der Emschergenossenschaft, der Regenwasserkanal an den renaturierten Wittringer Mühlenbach. Sie werden entsprechendes Wasser transportieren aus dem Wohngebiet Jovyplatz, Dorfheide, Kortestraße und In der Mark, wo getrennte Abwasserkanäle bereits existieren oder derzeit gebaut werden.

Rückhalte- und Reinigungssystem an der Gildenstraße

In Höhe des Spielplatzes Höhe Gildenstraße/Dorfheide fließt das Wasser des Regenkanals zunächst in ein Rückhaltebecken und in eine Reinigungsanlage, wo es von Rückständen gesäubert wird. Beide Anlagen werden unterirdisch gebaut, nach Ende der Bauarbeiten werde von ihnen nichts zu sehen sein.

Die Einlaufstelle des Regenkanals in den Mühlenbach wird, so Restemeyer, landschaftlich gestaltet: Das Wasser – immerhin in der Spitze 50 Liter pro Sekunde – wird nicht aus einem Kanalrohr einfach in den Bach spritzen, sondern breitflächig – auch über Stufen – flächenschonend in den Bach laufen. Die gesamte Maßnahme kostet rund 1,5 Millionen Euro und wird von der Emschergenossenschaft bezuschusst.

Quelle: waz.de – Georg Meinert | Foto: Oliver Mengedoht

Urteil: Jogger trägt Mitschuld an Unfall mit Hund

Urteil: Jogger trägt Mitschuld an Unfall mit Hund

Er wollte etwas für seine Gesundheit tun, doch stattdessen landete er im Krankenhaus. Der Jogger aus Koblenz schnürte seine Schuhe und lief los. Plötzlich tauchte in seinem Blickfeld ein herumtollender Hund auf, der an der Leine hätte geführt werden müssen. Anstatt sein Tempo zu verlangsamen, lief der Mann weiter den Asphalt entlang – und weckte so wohl den Spieltrieb des Vierbeiners. Das Tier lief auf den Jogger zu, sprang an ihm hoch und brachte den Mann zu Fall. Die Folge: Bruch der linken Hand.

Es stellte sich die Frage, ob der Hundehalter für den fehlgeleiteten Spieltrieb seines Tieres bezahlen muss. Die Richter des Koblenzer Oberlandesgerichtes urteilten: Der Sportler hätte sich darauf einstellen müssen, dass der nicht angeleinte Hund unberechenbar reagiert und seine Laufstrecke kreuzen könnte (Aktenzeichen: 5 U 27/03).

Opfer von Hundeattacken

Urteile wie dieses sorgen bei vielen Joggern, Spaziergängern und Radfahrern für Empörung. Sie fühlen sich ungerechtfertigt in die Verantwortung genommen. Wie sollen Opfer von Hundeattacken überhaupt ihr Recht durchsetzen? Eigentlich obliegt es den Haltern, auf ihre Tiere aufzupassen.

„Grundsätzlich sind Tiere im Straßenverkehr so zu führen, dass Verletzungen oder Schädigungen Dritter verhindert werden“, so Roland Huhn, Rechtsreferent beim Bundesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Jeder zehnte Deutsche ist Hundebesitzer. Der Deutsche Verband der Gebrauchshundsportvereine fordert Halter dazu auf, auf ihre Tiere zu achten – gerade in Parks: „Frei laufende Hunde sollten einen Jogger nicht durch Jagdtrieb zum Marathonlauf oder durch Anspringen zur Pause zwingen.“

Entfernen vom Unfallort

In vielen Städten gilt im Grünen Leinenzwang. Das Problem ist: Wenn ein Hund beißt oder einen Radler zu Fall bringt, sind die Opfer darauf angewiesen, dass die Halter stehen bleiben und ihre Personalien preisgeben. Schließlich haben Hundebesitzer keine Nummernschilder, anhand derer sie identifiziert werden könnten. „Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort ist eine Straftat, die jedermann zur Festnahme des fliehenden Tatverdächtigen berechtigt“, so Huhn vom ADFC.

Eine leichter umsetzbare und ebenfalls legale Methode sei es, ein Foto aufzunehmen. Der Frühling gilt als Hochsaison für den Konflikt zwischen Menschen und Hund. Nicht nur Jogger sind betroffen, sehr oft auch Radler. In einem aktuellen Fall musste sich das Oberlandesgericht München mit dem Sturz einer Radfahrerin befassen. Die 58-Jährige war in einem Park von einem schwarzen Flat Coated Retriever niedergerissen worden. Sie schlug mit dem Kopf auf Beton und zog sich dabei einen Schädelbruch zu.

Verfahren eingestellt

In ihrem Fall entschied das Gericht gegen die Hundehalterin: Die Haftpflichtkasse musste 40.000 Euro für Behandlungskosten und Verdienstausfall zahlen. Teils haben Zusammenstöße zwischen Hunden und Menschen sogar noch schlimmere Konsequenzen. In Bielefeld kreuzten im vergangenen Jahr zwei Hunde die Fahrbahn eines 90-Jährigen, der mit seinem Rad im Park unterwegs war. Der Rentner wollte bremsen, stürzte und starb an seinen Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft stellte das Ermittlungsverfahren gegen die Hundehalter später ein – „wegen geringer Schuld“. Weil Hundehalter und Erholungssuchende mitunter seit Jahren im Clinch liegen, werden mancherorts drastische Maßnahmen diskutiert. Rund um Frankfurt sind Badeseen für Hunde tabu.

Leinenzwang kontrollieren

Auch wenn die Tiere nichts Böses im Sinn haben, aber viele Passanten mögen die Nähe nicht. Hundesperren einzurichten, dagegen wehren sich die meisten Behörden. Das sei a) unfreundlich und b) schwer durchzusetzen. Lieber sollten die Behörden den herrschenden Leinenzwang sorgfältiger kontrollieren, urteilen sogar bereits Gerichte über das Vorhaben.

Das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund ist kompliziert, was sich an diesem Fall zeigt: Ein Fahrradfahrer aus NRW lässt seinen Hund per Leine mitlaufen. Der Klassiker: Es kommt ein anderer Hund auf das Gespann zu, der Radfahrer stürzt. Wer ist schuld? Hier urteilte das OLG Köln: der Hundehalter. Er kann nicht auf Schadensersatz pochen, auch wenn der andere Hund den Unfall verursachte.

Quelle: waz.de – Jonas Erlenkämper

Hitze und Sport

Hitze und Sport

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welchen Einfluss Ozon, das bei hoher Sonnenbelastung entsteht, und zu wenig Trinken im Organismus bewirken?

Dann haben wir die Antworten für Sie. Die beiden Broschüren Trink Dich fit und Sport bei Ozonbelastung und Hitze des Landessportbunds NRW geben wichtige Hinweise und Hilfestellungen im richtigen Umgang mit Hitze und Wasser.

Sie können die Broschüren hier herunterladen

Wissen kann nicht schaden. Lesen Sie sich ein und trainieren Sie sinnvoll. Manchmal ist weniger mehr!